skip to content

Kurzporträt

Florian Fastenrath befasst sich in seinem Promotionsprojekt mit Prozessen der Finanzialisierung und legt dabei besonderen Fokus auf die vielfältigen Beziehungen zwischen Staat und dem Finanzsektor. Theoretischer Ausgangspunkt seiner Analyse ist die Verknüpfung von Ansätzen der vergleichenden politischen Ökonomie mit einer wirtschaftssoziologischen Perspektive. Hierbei untersucht er empirisch die Finanzialisierung des öffentlichen Schuldenmanagements von 23 OECD-Staaten zwischen 1980 und 2010, die Transformation des deutschen Hypothekenbankenwesens in dem Zeitraum von 1970 bis 2005, sowie die Nutzung von Finanzinnovationen durch Kommunen in Deutschland, den USA und Großbritannien von 1980 bis 2010.    

Vor Beginn seiner Promotion studierte er Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre an der Universität zu Köln sowie am Royal Melbourne Institute of Technology (RMIT), Melbourne, Australien.  Während seines Studiums arbeitete er als studentische Hilfskraft am CCCP und als Tutor für die Einführungsvorlesung „Vergleichende Politische Ökonomie“. Im Jahr 2015 erhielt er ein Doktorandenstipendium der Cologne Graduate School in Management, Economics and Social Science der Universität zu Köln (http://www.cgs.uni-koeln.de/de/cgs/). Seit Februar 2016 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für International Vergleichende Politische Ökonomie und Wirtschaftssoziologie (Prof. Dr. Christine Trampusch) innerhalb des von der DFG geförderten Forschungsprojektes „Municipalities and their Expectations on Pay-Offs of Swap Deals“ (https://www.geschichte.hu-berlin.de/de/forschung-und-projekte/spp1859/projectsfile/pmunicipalities) angestellt. 

 

Forschungsinteressen

  • Internationale und Vergleichende Politische Ökonomie 
  • Wirtschaftssoziologie 
  • Finanzialisierung 
  • Politische Ökonomie der Staatsverschuldung 
  • Die Rolle von ökonomischen Ideen 

Publikationen

  • Fastenrath, Florian/Schwan, Michael/Trampusch, Christine (2016): Where States and Markets Meet: The Financialisation of Sovereign Debt Management. New Political Economy, forthcoming.

Präsentationen

2017 

Conference "Experience and Expectation", University of Mannheim, February 2-4, 2017

  • Numbers and Fashion: How the ‚Active Debt Management Story’ Shapes Expectations in German Municipal Finance

2016

The 23rd International Conference of Europeanists of the Council for European Studies, Philadelphia, USA, April 14-16, 2016

  • Patient Financiers or Secret Gamblers? - Institutional Change in German Mortgage Banking

Tagung des DFG-Schwerpunktprogrammes “Erfahrung und Erwartung.  Historische Grundlagen ökonomischen Handelns“ im Februar 2016, Humboldt Universität, Berlin

  • Municipalities and their Expectations on Pay-Offs of Swap Deals (together with Agnes Orban and Christine Trampusch) 

Workshop “The Future in Economic Decision Making”, Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung (MPIfG), Köln

  • Municipalities and their Expectations on Pay-Offs of Swap Deals (together with Agnes Orban and Christine Trampusch)

2015

The 22nd International Conference of Europeanists of the Council for European Studies, in Paris, France, July 8-10, 2015

  • The New Room to Move: Convergence and Variation in the Financialization of Sovereign Debt Management in 23 OECD-countries between 1980 and 2010 (together with Christine Trampusch and Michael Schwan)

26. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft in  Duisburg, Germany, September 21-25, 2015

  • The New Room to Move: Convergence and Variation in the Financialization of Sovereign Debt Management in 23 OECD-countries between 1980 and 2010

Stipendien

2016:           IPaK Reisestipendium, Universität zu Köln

2015:           DAAD Reisestipendium

2015-2016:  Doktorandenstipendium der Cologne Graduate School in Management, Economics and Social Sciences (CGS), Universität zu Köln